Ausstellungen 12.11.2016 – 19.03.2017

LIECHTENSTEIN. Die Fürstlichen Sammlungen

Eine der schönsten und bedeutendsten Privatsammlungen der Welt öffnet für einige Monate ihre Schatzkammern in einer Ausstellung, wie sie bislang in der Schweiz nicht zu sehen war: In einer gross angelegten Präsentation widmet sich das Kunstmuseum Bern der jahrhundertealten Sammlungspolitik der Fürsten von Liechtenstein. Mit der Ausstellung wird das Tor in eine aussergewöhnliche und glanzvolle Welt aufgestossen, wie sie in der Schweiz nicht zu finden ist. Die Fürstlichen Sammlungen umfassen Meisterwerke europäischer Kunst aus fünf Jahrhunderten von höchster Qualität, die durch eine aktive Ankaufspolitik auch heute noch stetig ergänzt werden.

Zur Ausstellung
Ausstellungen 23.09.2016 – 08.01.2017

»Was bleibt.« Die Welt des Cesare Lucchini

Der Tessiner Maler Cesare Lucchini (*1941) hat einen international beachteten Beitrag zur abstrakt-expressiven Kunst seit den 1960er Jahren geleistet. Seine Bildfindungen leben von rätselhaften Zeichen, angedeuteten Erscheinungen und der Farbe als sensiblem Empfindungsträger. Lucchini praktiziert Malerei als eine experimentelle Versuchsanordnung. Zwischen den Farbschichten konkretisieren sich seine Auseinandersetzung mit dem eigenen Ich und seine persönliche Erkundung der Wirklichkeit. Es ist eine Welt voller drängender Fragen und zerbrechlicher Poesie. Die Ausstellung diskutiert Lucchinis Schaffen im Kontext existenzialistischer Kunst und integriert dafür Skulpturen u.a. von Alberto Giacometti, Robert Müller und Hans Josephsohn.

Zur Ausstellung
Ausstellungen 18.11.2016 – 19.02.2017

Ted SCAPA ... und so NEBENBEI

Ted Scapas (*1931) Leben und Werk ist ein Universum voller überbordender Kreativität. Bekannt geworden als Cartoonist und Fernsehmoderator ist er auch Maler, Plastiker und Fotograf. Sein Schaffen ist bestimmt von Witz und Vitalität, von der Verwandlung des Alltäglichen in Bildfindungen voller Hintersinn und Lebensfreude. Mit sparsamen Mitteln hat er eine Bildsprache erfunden, die sich jedem unmittelbar erschliesst. Scapas Kunst bezaubert durch Direktheit, Spontaneität und Unverwechselbarkeit. Sie ist wie ihr Erschaffer: ein Phänomen.

Zur Ausstellung
Ausstellungen 01.01.2016 – 31.12.2017

Die Sammlung des Kunstmuseum Bern

Monet, Hodler, Picasso, Giacometti, Rothko, Dalí ...

Das Kunstmuseum Bern ist das älteste Kunstmuseum der Schweiz mit einer permanenten Sammlung.

Zur Ausstellung
Ausstellungen 14.10.2016 – 30.04.2017

Sammlungspräsentation: Berns verlorener Altar. Niklaus Manuel und die Tafeln der Predigerkirche zu Bern

Niklaus Manuel gehört zu den markanten Persönlichkeiten im Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit. Er war Maler, Politiker, Reformator, Reissläufer, Kriegsherr, Dynastiegründer und vieles mehr. Von ihm haben sich drei Tafeln im Kunstmuseum Bern erhalten, die einem verlorenen Altar in der Predigerkirche zu Bern, der heutigen Französischen Kirche, zugeschrieben werden. Was geschieht den Bildern, wenn sich ihre Deutung radikal ändert? In der Kirche Teil eines sakralen Möbels werden sie im Kunstmuseum als Werke eines wichtigen Künstlers aufbewahrt. Die kleine Sammlungspräsentation geht diesen Fragen nach.

Zur Ausstellung
Publikationen Di 22.11.2016

Sammlungskatalog Meisterwerke

175 ausgewählte Meisterwerke, neueste Forschungsergebnisse zu 135 bedeutenden Künstlern und die Fachkompetenz von 68 Experten, all dies vereint der neue und reich bebilderte Sammlungskatalog des Kunstmuseums Bern. Am 22. November 2016 wird der Sammlungskatalog im Kunstmuseum Bern präsentiert.

Publikationen
Medienmitteilung Do 20.10.2016

Hochkarätige Erweiterung Die Werke der Hahnloser/Jaeggli Stiftung im Kunstmuseum Bern

Das Kunstmuseum Bern freut sich, eine hochkarätige Erweiterung für seine Sammlungsbestände bekanntgeben zu können: Die Hahnloser/Jaeggli Stiftung, Winterthur ist mit der Dachstiftung Kunstmuseum Bern und Zentrum Paul Klee einen Vertrag eingegangen: Die über 100 Werke im Besitz der Hahnloser/Jaeggli Stiftung werden ab August 2017 als Leihgaben im Kunstmuseum Bern zu sehen sein.

Medienmitteilung
Werkbetrachtungen 01.12.2016 – 23.12.2016

Advent, Advent... 2016 im Kunstmuseum Bern und Zentrum Paul Klee

Zum 8. Mal wird im Dezember jeweils über Mittag ein Bild enthüllt, dieses Jahr in Zusammenarbeit mit der Kunstvermittlung des Zentrum Paul Klee. Abwechslungsweise präsentieren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der beiden Abteilungen 20 Kunstwerke von Paul Klee und Künstlerinnen und Künstlern aus seinem Umfeld. Die 20-minütigen Bildbetrachtungen verstehen sich als Kunst-Häppchen, die mal besinnlich, mal vergnüglich zum Innehalten in der Weihnachtszeit einladen.

Zur Werkbetrachtung
Ausstellungen 14.10.2016 – 03.12.2016

Kunstmuseum Bern @ PROGR Moshekwa Langa

Fenster zur Gegenwart - Werke aus der Sammlung

Moshekwa Langas Werk zeichnet sich durch grosse stilistische und technische Vielfalt aus. Gemeinsam ist seinen Werken eine starke sinnliche Präsenz sowie poetische Intensität. Oftmals arbeitet der südafrikanische Künstler mit materialreichen Bildassemblagen oder vielteiligen Installationen, die er gemäss einer traumähnlichen visuellen Logik zusammenstellt.

Zur Ausstellung
E-Card verschicken Mehr Highlights der Sammlung
als Video
Mehr